Gegeben durch den Markgräflichen Beschluss Ihrer Durchlaucht Uriel Claris Guthmutstochter, Markgräfin von Datarion erhält Volkomar Padraig Fafnshus das Recht zur Gründung einer Händlergilde.

Gründungssatzung

 

Name und Sitz

Gegründet wird die Vereinigung (auch Gilde genannt) namens „Societas Patriciatus“ (Gesellschaft des Patrizierstandes) mit Sitz in Burgfriede, Dataron, Östliche Markgrafschaft in Terrion.

Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr nach Terrionischer Zeitrechnung. Gründungsjahr ist 1014 n.T.Z.

Zweck

Die Vereinigung verfolgt den Zweck den Handel zu schützen und zu fördern, als auch Händlerinteressen zu vertreten.
Die Mittel der Vereinigung werden zu satzungmäßigen Zwecken verwendet.

Mitgliedschaft

Aufgenommen werden können natürliche Personen die
a) dem Terrionischen Adel oder der Terrionischen Oberschicht entstammen
b) oder sich durch besondere Verdienste einen Leumund erworben haben
c) und Handel treiben
Der Aufnahmeantrag ist schriftlich zu stellen. Die Aufnahme erfolgt nach zeremoniell.
Über die Aufnahme entscheidet ein entsprechender Rat.
Eine Ablehnung eines Antrages bedarf keiner Begründung und dem Bewerber stehen auch keine rechtlichen Möglichkeiten zu die Aufnahme durchzusetzen.

Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung.
Ein Ausschluss kann nur aus wichtigem Grund erfolgen.
Wichtige Gründe sind Verletzung des Codex, nachweisliche Paktierung mit dem Meredoth-Kult oder ein Ausschluss durch das terrionische Fürstenhaus.
Außerdem ein der Gilde schädigendes Verhalten und die Verletzung satzungsmäßiger Pflichten.

Beiträge

Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe und Art der Beiträge und deren Fälligkeit richtet sich nach dem innerterrionischen Handelsumsatz des Mitgliedes.

Ordnung

 

Die Hierarchie des Vereins

Vorstand: Volkomar Padraig Fafnshus
Rat (Recht, Finanz, Archiv, Kontakt)

Auflösung der Vereinigung

Bei Auflösung oder Aufhebung der Vereinigung fällt deren Vermögen, als auch die rechtliche Abhandlung an das terrionische Fürstenhaus nach Abzug der Ausstände und Anteile.

Codex

Die folgenden Regeln sind durch Mitglieder einzuhalten und deren Einhalt bei Beitritt zu schwören:
1. Gegenleistung – keine Leistung erbringen ohne eine dafür ebenbürtige zu bekommen. Die Bemessung des Wertes einer Leistung obliegt jedoch den Handelsparteien.
2. Verschwiegenheit – Pläne und gegebenenfalls Identität der Vereinsmitglieder obliegen der Geheimhaltung und fallen unter das Gildengeheimnis.
3. Herausforderung – herausfordernde Handelsaufgaben sollen gefördert werden, zu einfache Möglichkeiten werden als unwürdig deklariert.
4. Gotteslob – Verehrung der Götter insbesondere dem Gott der Händler in Danksagungen und gottgefälligen Opfern.
5. Rätsel – Vereinsmitglieder sind angehalten, mit Rätsel, Aufgaben oder ähnlichem die Persönlichkeit und das Wissen ihrer Mitmenschen zu schulen.
6. Mut – Der Ideelle Wert einer Sache steigt, je verwegener und mutiger eine Tat ist.
7. Neutralität – Der Verein wird sich unter keinen Umständen von irgend einer anderen Seite vereinnehmen lassen und darüber hinaus bei Verhandlungen eine objektive und neutrale Rolle übernehmen.
8. Freiheit – die Freiheit des Handels ins oberstes Ziel des Vereins.
9. Gewitzheit – Dummheit führt zu direktem Ausschluss aus dem Verein.

Der Verein erklärt sich offen gegen:
1. den Meredoth-Kult
2. Wucherei
3. zügellose Habgier
4. Falschmünzerei
5. Feigheit
6. Dummheit bzw Übermut
7. Unehrenhaftigkeit
8. Stillosigkeit
9. Freiheitsberaubung

Der Verein tritt ein für:
1. mutige (zb. Abenteurer)
2. faire (zb. Händler)
3. neutrale (zb. Rechtsbeistände)
4. gewitzte (zb. Barden)
5. rätselhafte (zb. Philosophen)
6. bedürftige (zb. Bettler)
7. reisende (zb. Pilgerer)
8. bildende (zb. Gelehrte)
9. listige (zb. Informationshändler)
Erklärungen und Diskussionen können und sollen jederzeit eingefordert werden. Ansprechpartner hierfür ist der Vorstand.
Leistungen an Mitglieder so verfügbar:
Rechtsbeistand, Vertragsverifikationen
Schreibaufgaben, Transkriptionen
Organisatorisches, Transport, Sicherungen
Beistand